Bogenlaufen Lichtenvoorde – Der Preis war heiß

In Lichtenvoorde (NL) trafen sich die holländischen Bogenläufer und Bogenläuferinnen zu einem weiteren Kräftemessen im Open Dutch Run Archery Cup. Mit dabei waren auch zwei Mitglieder des DBSV Run Archery National Teams. Bei herrlichem „Kaiserwetter“ und hohen Temperaturen bestritten die Athletinnen und Athleten einen hervorragend durchorganisierten Wettkampf. So wurden beispielsweise bereits in den Morgenstunden Rennen vorverlegt oder zusammengelegt, um den Teilnehmenden die unangenehme Mittagshitze zu ersparen.

In spannenden und hochkarätig besetzen Wettbewerben wurde um die Platzierungen gestritten. Hier konnte Niklas Krause seine bestechende Form bestätigen, der nach einem souveränen Qualifizierungslauf auch das A-Finale für sich entschied. Auch Sandra Szulc hatte in der Qualifikation nur wenig Mühe setzte aber ein deutliches Ausrufezeichen, da sie sich als einzige weibliche Teilnehmerin für das A-Finale qualifizieren konnte. Den Finallauf konnte sie dann souverän für sich entscheiden. Sowohl Niklas als auch Sandra führen damit in der Gesamtwertung des Landescups in den Niederlanden.

Anschließend durften sich die Athletinnen und Athleten an einem Barbecue stärken zu dem Sie vom Ausrichter eingeladen wurden. Da blieben keine Wünsche offen. Insofern bleibt nur der Dank an die holländischen Freunde im Bogenlaufen und die Vorfreude auf den nächsten Wettkampf.

Bildergalerie des National Run Archery Teams 2018

Bogenlaufen Bimbach – Klein aber fein

Der Schützenverein Bimbach 1958 e.V. organisierte einmal mehr einen Bogenlaufwettbewerb bei dem Athletinnen und Athleten gegeneinander antreten konnten. Unter schwülwarmen Bedingungen fand sich ein kleines aber feines Starterfeld ein sodass drei Wettkampfläufe im Bereich Jugend und Erwachsene durchgeführt wurden. Vor allem der weibliche Bimbacher Nachwuchs zeigte, dass in den kommenden Jahren mit ihm zu rechnen sein dürfte. Die Mädchen und Jungen kämpften um jeden Meter allerdings auf eine sehr faire Art und Weise. In der Szene des Tages liefen die beiden erst- und zweitplatzierten Athletinnen gemeinsam ein. Anschließend folgten die Erwachsenen, denen man die Herausforderung durch die besondere Wetterlage deutlich ansehen konnte. Allerdings schenkte man sich auch hier nichts. Einziger Wermutstropfen war die geringe Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Erwachsenenfeld. Dennoch war der Wettkampf und die Gastfreundschaft der Organisatoren beim Schützenverein Bimbach 1958 e.V. einmal mehr eine Einladung im nächsten Jahr wieder einen Anlauf zu nehmen. Diesmal vielleicht mit einem größeren Teilnehmerfeld. Daher ein herzliches Dankeschön an den Verein für die Organisation und auch ein Lob für die Nachwuchsarbeit, die Früchte trägt. Das macht natürlich Freude auf mehr und Hoffnung auf ein Wiedersehn mit einigen Athletinnen und Athleten bei den deutschen Bogenlaufmeisterschaften in Dallgow-Döberitz am 15.09./16.09.2018