banner praesidium 700 60 he

Strategiekonzept „Neustrukturierung Traditioneller Bogenklassen“ im DBSV

Sehr geehrte Präsidenten und Mitglieder der Präsidien der Landesverbände, liebe Bogensportlerinnen und Bogensportler,

der DBSV ist bestrebt, den Bogensport bedarfsgerecht weiterzuentwickeln und sich und seine Strukturen entsprechend zu definieren. Im Sinne seines Selbstverständnisses und in Übereinstimmung mit dem Grundsatz Nr. 3 der DBSV-Ethik-Charta sollen in diesen Prozess alle Bogensportlerinnen und Bogensportler einbezogen sowie deren Wünsche und Interessen bestmöglich berücksichtigt werden.

In den letzten Jahren sind eine Vielzahl von Änderungen in Teil 2 der Wettkampfordnung (Ausrüstung) beschlossen und umgesetzt worden. Häufig waren davon die Jagd-, Lang- und Primitivbogenklassen betroffen.

In jüngster Zeit häuft sich heftige Kritik an einzelnen dieser Entscheidungen. Der DBSV sieht darin die Chance, die Weiterentwicklung des Verbandes mit einer Neustrukturierung dieser Bogenklassen-Definitionen zu verbinden. Dazu ist das anliegende Strukturkonzept entstanden, das als Diskussionsgrundlage dienen soll und hiermit bekanntgemacht wird.

In diesem Veränderungsprozess kommt den Landesverbänden eine zentrale Bedeutung zu. Sie sind es nicht nur, die am Ende der Erörterungen die Entscheidungen in den zuständigen Gremien zu treffen haben. Sondern sie sind darüber hinaus auch das wichtigste Verbindungsglied zu den Sportlerinnen und Sportlern, Vereinen, Kampfrichtern und anderen Mitgliedern, für die und in deren Interessen die Veränderungen durchgeführt werden sollen! Die Landesverbände sind mithin das Sprachrohr aller im DBSV organisierten Bogensportfreunde!

Das Präsidium des DBSV wünscht sich deshalb nicht nur eine umfassende Beteiligung der Landesverbände unter intensiver Einbeziehung ihrer Mitglieder, sondern erwartet diese! Für ein tragfähiges Ergebnis wird es unerlässlich sein, das Know-How der aktiven Bogensportler mit einzubeziehen! Nur so kann unter allen Mitgliedern ein angemessener Interessenausgleich hergestellt werden!

Lasst uns gemeinsam die Möglichkeit gestalten, die Attraktivität und Anziehungskraft des DBSV weiter zu verbessern und dessen Ausstrahlung zu erhöhen!

Aufgrund der zu erwartenden Meinungsvielfalt werden die Funktionsträger des DBSV allein nicht in der Lage sein, sämtliche Eingaben von Sportlern, Sportlergruppen, Verei- nen und anderen Absendern entgegenzunehmen und auszuwerten. Es wird um Verständnis dafür gebeten, dass deshalb nur über die Landesverbände geleitete und mit deren Votum versehene Stellungnahmen berücksichtigt werden können. Der weitere Verfahrensgang ist unter der Ziffer 5 des Strukturkonzepts beschrieben! Mit der Bearbeitung von Fragen und Stellungnahmen im Zusammenhang mit dem Strukturkonzept sowie Vorbereitung der Gremien-Sitzungen ist auf Seiten des DBSV unter Leitung des Vizepräsidenten Sport Thomas Röher der WKO-Beauftragte Sven Posekardt beauftragt. Es wird darum gebeten, Anfragen und Stellungnahmen ausschließlich an die E-Mailadresse

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

zu senden! Für einen geordneten Informations- und Meinungsaustausch wird jedem Landesverband die Benennung eines Ansprechpartners für diese Thematik empfohlen. Das Präsidium des DBSV freut sich auf einen konstruktiven Meinungsaustausch und kreative Vorschläge!

Mit sportlichen Grüßen Das Präsidium Deutscher Bogensportverband 1959 e.V.

 

Das Strategiekonzept als pdf-Dokument
Das Anschreiben als pdf-Dokument