Bogensportverein BSV Plauen begeht 60-jähriges Vereinsjubiläum

Der Bogensport in Plauen kann jetzt auf eine 60-jährige Tradition zurückblicken. Im Juni 1960 taten sich fünf begeisterte Bogensportler zusammen und gründeten am 18.Juni 1960 die Sektion Bogenschießen in der Betriebssportgemeinschaft (BSG) Medizin Plauen. Die Gründungsmitglieder Gerhard Pohl, Günther Groß, Günther Stör, Willy Bühring und Klaus Militzer trafen sich anfangs im Syratal und schossen mit einfachen Holzbögen auf geflochtene farbige Strohscheiben. Erster Sektions- und Übungsleiter wurde Gerhard Pohl. Der gebürtige Thüringer, der 1950 nach Plauen kam, war dann von 1973 bis 1984 als DDR Nationaltrainer ehrenamtlich tätig und wurde 1996 Ehrenmitglied des Sächsischen Bogenschützenverbandes.

Plauen1

Die Bogenschützen zogen dann 1964 in eine neue Trainingsstätte an der ehemaligen Ziegelei Roßbach und dann später auf dem Vorplatz am Stadion, am Lindentempel bis zum Echo Sportplatz. Nach den einfachen Holzbögen kamen dann Hartplastikbögen und Aluminium Pfeile hinzu. An der neuen Trainingsstätte konnten die Bogenschützen auch schon eine Baracke nutzen für die Unterbringung ihrer Sportgeräte. Es kamen nach und nach weitere Bogensportfreunde zur Sektion Bogenschießen hinzu. So konnte man 1983 schon 25 Mitglieder zählen, davon waren fünf Frauen. Der Bogensport in Plauen erlebte am 7. September 1986 den ersten Höhepunkt mit der Austragung der 4. DDR Besten Ermittlung auf dem Echo Sportplatz. Dabei erreichten zwei Plauener Bogenschützen sehr gute Platzierungen. In der Damenklasse wurde Ines Schrötter Sechste und in der Herrenklasse belegte Uwe Malik einen sehr guten 7. Platz. Malik ist bis heute dem Bogensport treu geblieben. Neben dem Bogenschießen beim Bogensportclub Glauchau ist er der Präsident des Sächsischen Bogenschützen Verband.

Nach der politischen Wende wurde aus der Sektion Bogenschießen bei der BSG Medizin Plauen der Bogensportverein 1960 Plauen e.V. Im Sommer 1990 wurden dann die letzten DDR Meisterschaften im Bogenschießen durchgeführt. Dabei konnte wieder ein Plauener auftrumpfen. Sven Teßmer wurde mit dem Recurvebogen letzter DDR Juniorenmeister. Er ist bis heute im Verein als Bogenschütze und Trainer tätig und wurde 1998 sogar Vorsitzender des Bogensportvereins. Einen weiteren Erfolg landete Teßmer 2003, er wurde Deutscher Vizemeister in der Halle.

Auf dem Echo Sportplatz waren die Trainingszeiten auch sehr beschränkt, da sich mehrere Vereine den Platz teilten. So wurde dem Verein durch die Stadt Plauen das Oval auf dem Kurt Mittag Sportplatz angeboten. Die Bogensportler ergriffen die Chance und so fliegen seit 2005 am Wolfsbergweg die Pfeile.

Das Bogenschießen in der Spitzenstadt erfreute sich immer mehr an Beliebtheit. So stieg die Mitgliederzahl in den letzten Jahren kontinuierlich an. Sven Teßmer übergab den Staffelstab des Vereinsvorsitzenden später weiter an Michael Kratzsch, der heute noch Vorsitzender des BSV 1960 Plauen ist. Weitere Erfolge der Bogenschützen ließen nicht lange auf sich warten. Neben vorderen Platzierungen in der Landesliga und etlichen Sachsenmeistertiteln gab es auch bei Deutschen Meisterschaften immer wieder Medaillen zu feiern. So wurden durch die Plauener Bogenschützen in den letzten fünf Jahren insgesamt sieben Deutsche Meister Titel durch Mario Gloeden, Benjamin Sandig, Florian Künzel und Saskia Höhn gewonnen. Dazu kamen zwei Vizemeister Titel u.a. durch Annette Wenzel. Vier Mal brachten Bogensportler Bronze Medaillen von Deutschen Meisterschaften mit ins Vogtland.

Plauen 2

Im Sommer 2018 nahmen erstmalig zwei Bogensportler des Plauener Vereins an Europameisterschaften in der Disziplin 3D teil. Dieses EM Debüt wurde ein voller Erfolg. Benjamin Sandig errang dabei mit einer super Leistung die Bronze Medaille und setzte sich in einem Starterfeld von 602 Jagdbogen Schützen aus ganz Europa durch.
Für Saskia Höhn wurde es am Ende sogar EM Gold. Im Lauf des Wettkampfes stellte sich heraus, dass sie ohne Konkurrenz in ihrer Alters- und Bogenklasse war.

Nun feiert der Bogensportverein 1960 Plauen 60-jähriges Bestehen. Mit einer Mitgliederzahl von 106 Bogensport Freunden ist der Verein in den letzten Jahren stark angewachsen und das Bogenschießen in der Spitzenstadt wird immer beliebter.


Leider können das geplante Jubiläumsturnier und die Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen aufgrund der Corona Pandemie in diesem Jahr nicht stattfinden. „Wir werden im kommenden Jahr das Jubiläumsturnier „60+1 Jahre BSV 1960 Plauen“ durchführen und das Jubiläum feiern“ so Vereinsvorsitzender Michael Kratzsch. (höt)

Zum Seitenanfang