Startberechtigung für DBSV-Mitglieder bei
T.A.I.-Wettbewerben
T.A 
 
Die ersten Kontakte fanden auf der Paderbow 2019 statt. Hier trafen sich Frank Schmitt (Präsident T.A.I.) und sein Stellvertreter Eric Lindemann mit Karl Jungblut und tauschten sich über den 3D-Bogensport aus. Schnell kamen Ideen für eine mögliche Kooperation und alle wollten das Thema in ihren Verbänden weiter besprechen. Im Präsidium des DBSV fand eine Mitgliedschaft im T.A.I. relativ schnell Zustimmung, weil wir den Bogensportlern, die an internationalen Wettbewerben interessiert sind, so einfach die Möglichkeit der Teilnahme geben können.
 
Ursprünglich sollte bei der Mitgliederversammlung im März darüber gesprochen werden, was aus bekannten Gründen nicht zu realisieren war. Deshalb hat das Präsidium beschlossen, die Mitgliedschaft zu beantragen und den betroffenen Sportlern damit eine Startberechtigung zu ermöglichen.
Gegenwärtiger Sachstand
Grundsätzlich:
• Ab 01.05.2020 sind die Bogensportler des DBSV bei Wettbewerben des T.A.I. startberechtigt (ohne Mitgliedschaft im TBVD)
 
• Interessierte Bogensportler können sich bis zum 01.09.2020 bei der Geschäftsstelle des DBSV an, und werden gesammelt an den T.A.I. gemeldet (Nachmeldungen sind danach auch noch möglich).
Im Einzelnen:
• Die somit beim T.A.I. gemeldeten Sportler können sich dann selbständig zu den gewünschten Wettbewerben anmelden. -> natürlich nach den Bogenklassen und der Sportordnung des T.A.I.
Wer also Interesse hat, kann sich mit der Geschäftsstelle (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) in Verbindung setzen, um sich für eine Startberechtigung anzumelden – wenn der Bogensport dann mal wieder los geht! Die Anmeldung ist kostenlos!
 
 
Präsidium des DBSV
Zum Seitenanfang