Aktuelles

 

European Cup in Runarchery 2019

Der European Cup in Runarchery 2019 fand dieses Jahr in Nove Mesto an der Mettau statt.

In diesem schönen Idyllischen Ort trafen sich die Athleten aus Russland, Frankreich, Tschechien und Deutschland zusammen. Auch wenn das Sportlerfeld in diesem Jahr geringer als in den Vorjahren ausfiel, haben sich die Athleten nicht geschont. Von dem DBSV Nationalteam waren Jenny Kröcher, Tom-Florian Borrack, Marco Kreische, Florian Brösicke (Nachwuchssportler) und Sandra Szulc dabei.

Am Samstag mussten alle Frauen und Männer 3 Sprintläufe absolvieren. Es galt hier eine Strecke von 3 x 400 Meter mit den Schießpositionen stehend und kniend zu absolvieren. Gestartet wurde mit einem Qualifikationslauf und im Anschluss ging es mit den Semifinals weiter. In den Semifinals entschied es sich wer in das A und wer in das B-Finale kommt. Bei den Frauen durften sich nur die sechs schnellsten Athletinnen und bei den Männern die 10 schnellsten Athleten für das A –Finale qualifizieren. Tom-Florian und Marco und Sandra schafften es ins A-Finale. Wobei Florian und Jenny im B-Finale auch würdige Konkurrenz hatten.

Das nationale Starterfeld war sehr stark und so gelangte diesmal keiner von den DBSV Athleten aufs Podium. Platz 5 gab es für Sandra und Marco und den 8ten Platz erreichten Jenny und Tom-Florian im Sprint. Im Anschluss an der Sprintdisziplin folgte die Mixstaffel, bestehend aus zwei Athleten (Frau und Mann). Hier gelang unserem Staffelteam eine tolle Leistung, denn Marco und Sandra konnten bei Schießen fehlerfrei den Lauf absolvieren und erliefen sich den ersten Platz von 9 Staffeln.

Am Sonntag ging es dann mit der langen Strecke weiter. 4 x 1000 Meter mit einer Strafrunde von 150 Metern galt es zu bestreiten. Jeder Fehler beim Schießen kostete sehr viel Kraft in der Strafrunde. Unglücklicher Weise waren unsere Athleten nicht fehlerfrei beim Schießen und mussten sich am Ende der Konkurrenz geschlagen geben, nur Marco hat sich den zweiten Platz erkämpfen können. Jenny kam auf Platz 5, dahinter Sandra auf Platz 6. Tom-Florian erreichte den 11. Platz und Florian den 17. Das war ein sehr harter Wettkampftag für das DBSV-Nationalteam und auch bei der Herrenstaffel müssten sich Tom-Florian, Florian und Marco mit dem vierten Platz, da 20 Sekunden langsamer, zufrieden geben. Insgesamt erreichten die Athleten in der Nationenwertung für Deutschland den zweiten Platz, zwar hinter Russland aber noch vor Tschechien und Frankreich.

Somit war es ein sehr gelungenes Wochenende und hat die RunArchery Community wieder zusammenrücken lassen. Am Ende wurde sogar mit dem Kinderspiel „Du bist“ Nationenübergreifen zusammen gespielt/gejagt und die Zeit bis zur Siegerehrung wunderbar verkürzt.

Es war ein unvergessliches Erlebnis und wird noch lange im Gedächtnis aller bleiben. Ein besonderen Dank gilt dem Ausrichter vom Sportklub Nove Mesto David Snjadr, den vielen Helfer und besonders Dominique Ohlmann (Technical Delegate von der WAE).

Text: SaSc